Kaffee mit gesellschaftlichem Mehrwert

  Versandkostenfrei ab 29€

  Schneller Versand mit DHL

Ist Kaffee gesund? Das solltest Du wissen.

Kaffeesatz in einem Metallsieb, der gerade frisch aufgebrüht wird. Es ragen Pflanzen in das Bild

 

Ist Kaffee gesund?

Das Image der koffeinierten war lange so dunkel wie das Getränk selbst. Lange Zeit galt Kaffee als Flüssigkeitsräuber und stand in Verdacht, schädlich für Herz und Kreislauf zu sein. Heute weiß man mehr: "Viele Mythen rund um den Kaffee sind heute überholt", sagt die Pharmakologin Professorin Karen Nieber in der "Apotheken Umschau".

Die gute Nachrichten zuerst: Eine Studie nach der anderen zeigt, dass Du mehr von Deinem Lieblingsgetränk bedenkenlos trinken kannst als Du bislang dachtest. Koffein kommt einem als erstes in den Sinn, wenn man an Kaffee denkt. Doch Kaffee enthält auch Antioxidantien und andere Wirkstoffe, die innere Entzündungen reduzieren und vor Krankheiten, darunter Alzheimer oder Herzkrankheiten, schützen können. Daher sind die Argumente für Kaffee überzeugender denn je.

Wie wirkt Koffein?

Koffein ist ein zentraler Bestandteil von Kaffee und blockiert im Gehirn bestimmte Rezeptoren, welche die Weiterleitung von Signalen hemmen. In anderen Worten kann man sagen: "Kaffee löst die Bremse." Nach dem Genuss von Kaffeegetränken fühlt man sich konzentrierter und ist darüber hinaus auch spürbar leistungsfähiger. 

Koffein wirkt allerdings noch auf andere Weise: Durch die Ausschüttung der Stresshormone Cortisol und Adrenalin, lässt der Wirkstoff das Herz schneller schlagen. Die Folge: Gefäße verengen sich und der Blutdruck steigt. Neun weitere Gründe, warum sich der Konsum von Kaffee lohnt, liest du hier.

Latte Art Cappuccino neben einer Packung TAZZA Fiore Nero Espresso

Diese neun gesundheitlichen Vorteile von Kaffee solltest Du kennen

1. Du könnten länger leben.

Jüngste Studien fanden heraus, dass weibliche Kaffeetrinker seltener an einigen der häufigsten Todesursachen bei Frauen sterben: koronare Herzkrankheit, Schlaganfall, Diabetes und Nierenerkrankungen.

2. Dein Körper kann Glukose (besser bekannt als Zucker) besser verarbeiten.

Das ist die Theorie hinter Studien, die herausgefunden haben, dass Menschen, die mehr Kaffee trinken, seltener an Typ-2-Diabetes erkranken.

3. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Du eine Herzinsuffizienz entwickelst.

Das Trinken von ein bis zwei Tassen Kaffee pro Tag kann helfen, eine Herzinsuffizienz abzuwehren, wenn ein geschwächtes Herz Schwierigkeiten hat, genügend Blut in den Körper zu pumpen.

4. Du hast ein geringeres Risiko, die Parkinson-Krankheit zu entwickeln.

Koffein wird nicht nur mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit in Verbindung gebracht, an Parkinson zu erkranken, sondern es kann auch Menschen mit der Krankheit helfen, ihre Bewegungen besser zu kontrollieren.

5. Deine Leber wird es Dir danken.

Sowohl normaler als auch koffeinfreier Kaffee scheinen eine schützende Wirkung auf die Leber zu haben. Untersuchungen zeigen, dass Kaffeetrinker eher Leberenzymwerte in einem gesunden Bereich haben als Menschen, die keinen Kaffee trinken.

6. Deine DNA wird stärker.

Dunkle Röstung Kaffee verringert Bruch in DNA-Strängen, die natürlich auftreten, aber zu Krebs führen können, sollten die Zellen dies nicht automatisch reparieren.

7. Deine Chancen, an Darmkrebs zu erkranken, sinken erheblich.

Eine von 23 Frauen entwickelt Dickdarmkrebs. Forscher fanden heraus, dass Kaffeetrinkerinnen - ob koffeinfrei oder regelmäßig - ein um 26 Prozent geringeres Risiko haben, an Darmkrebs zu erkranken.

8. Du kannst Dein Alzheimer-Risiko verringern.

Fast zwei Drittel der Amerikaner, die an Alzheimer erkrankt sind, sind Frauen. Aber das Koffein in zwei Tassen Kaffee kann einen bedeutenden Schutz gegen die Entwicklung der Krankheit bieten. Tatsächlich fanden Forscher heraus, dass Frauen im Alter von 65 Jahren und älter, die zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag tranken, ein geringeres Risiko hatten, an Demenz zu erkranken.

9. Sie haben ein geringeres Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden.

Bei Frauen ist das Trinken von mindestens einer Tasse Kaffee pro Tag mit einem geringeren Schlaganfallrisiko verbunden, das die vierthäufigste Todesursache bei Frauen ist.

Unser Fazit

Abschließend lässt sich festhalten: Es ist wie überall. Die Menge macht das Gift. Es ist unbestritten, dass eine Überdosis an Koffein schädlich sein kann: Ab sechs Tassen Kaffee pro Tag steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Schnitt um 22 Prozent. Also trinke Kaffee, aber mit Bedacht.

 

_________________________________________

Benedikt Wolf, Gründer von TAZZA Coffee in der Produktion

Hey, mein Name ist Benedikt und ich bin einer der Gründer von TAZZA Coffee. Seit mehr als zehn Jahren habe ich Kaffee förmlich im Blut und neuerdings schreibe ich auch gern darüber. Ich hoffe, dass Du in diesem Blogartikel neue Erkenntnisse gewinnen konntest und freue mich sehr über Deine Kommentare sowie auf spannende Diskussionen.