Kaffee mit gesellschaftlichem Mehrwert

  Versandkostenfrei ab 29€

  Schneller Versand mit DHL

Was ist Bio Kaffee? Darauf musst Du achten

Was ist Bio Kaffee? Was ist Bio Espresso? Ist Bio Kaffee gesund? Darauf musst du achten? Auf der Abbildung ist eine Kaffeepflanze mit Kaffeekirschen zu sehen.i

 

Was ist Bio-Kaffee?

In Deutschland sind die Bio Standards in der EU-Ökoverordnung festgelegt. Darin ist enthalten, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, damit ein Produkt als "biologisch" gekennzeichnet werden und das EU Bio-Siegel genutzt werden darf. Im Falle von Kaffee dürfen die Produzenten keine synthetischen Substanzen wie die meisten Pestizide, Herbizide und Düngemittel verwenden. Wenn Kaffee als biologisch gekennzeichnet wird, müssen mindestens 95 Prozent der Bohnen unter biologischen Bedingungen angebaut worden sein.

Stattdessen wird Bio Kaffee und Espresso mit organischen Düngemitteln - wie Kaffeepulpe, Hühnermist oder Kompost - und organischen Pestiziden behandelt. Im Gegensatz zu nicht-biologischem Kaffee wird der meiste Bio-Kaffee im Schatten üppiger Wälder angebaut. Warum ist das wichtig? Bewaldete Kaffeefarmen erhalten die Bodenfruchtbarkeit, halten regionale Ökosysteme am Leben und kommen besser mit ungewöhnlichem Wetter zurecht, was sie zu einer sicheren Investition für die Bauern macht.

Ist Bio Kaffee gesünder?

Aus gesundheitlicher Sicht ist Bio-Kaffee reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien wie Riboflavin, Pantothensäure und Niacin sowie an anderen Nährstoffen wie Kalium, Mangan und Magnesium. Kaffee stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper, sich vor Krankheiten zu schützen. Moderate Mengen an Koffein können auch einen natürlichen Energieschub bewirken. 

Bio-Kaffee schmeckt in der Regel auch besser; der Anbau in höheren Lagen, wo die Entwicklung länger dauert, führt zu einem reicheren Geschmack, den viele Kaffeetrinker unterscheiden können. Wenn Du dich für Bio-Kaffee entscheidest, unterstützt Du die Umwelt, nachhaltige Anbaumethoden und vermeidest eine unnötige Belastung durch Pestizide für Deine eigene Gesundheit.

Wie lauten die Umweltstandards?

Die wichtigsten Merkmale sind der Anbau im Einklang mit der Natur und ein Verarbeitungsprozess, der lückenlos frei von Schadstoffen ist. Der Bio-Standard soll dem Verbraucher versichern, dass das Produkt keine synthetischen Inhalts- oder Zusatzstoffe enthält, und nicht zeigen, dass es auf umweltfreundliche Weise hergestellt wurde. Beides ist aber durchaus vereinbar.

Das Bild zeigt eine Kaffeeparzelle in einem Mischwald. Bio Kaffee wird ohne Pestizide, Herbizide und ohne bestimmte Düngemittel angebaut.

Offensichtlich war früher einmal die gesamte Landwirtschaft ökologisch. Wenn man heute diesen traditionellen Praktiken auf den Kaffeefarmen folgt, reduziert man die Menge an Herbiziden, Pestiziden und Düngemitteln, die in den Boden gelangen, erhält einen Teil der Waldkronen, reduziert die Erosion, und so weiter. Außerdem ist der Einsatz von Pestiziden und Herbiziden für die Arbeiterinnen und Arbeiter ein ernsthaftes Gesundheitsproblem. Bei Bio-Kaffee ist das hingegen kein Thema.

Was ist die Kehrseite der Medaille?

Es sind Kosten damit verbunden, wie bei allen Zertifizierungsprogrammen Dritter. Viele kleine, in Familienbesitz befindliche Kaffeefarmen sind zwangsläufig ökologisch. Sie können sich chemische Pestizide und Düngemittel ohnehin nicht leisten. Aber sie können es sich auch nicht leisten, für Inspektionen zu bezahlen, um die Zertifizierung zu erreichen, und können daher nicht den höheren Preis für ihre Bohnen verdienen.

Bio Kaffee und Bio Espresso hat nichts mit Direkthandel oder Fair Trade zu tun

Außerdem ist es selbst für einen gewissenhaften Inspektor schwierig, auf der Grundlage einer einmal jährlich durchgeführten Inspektion sicherzustellen, dass keine synthetischen Stoffe verwendet werden. Laut Verordnung darf Kaffee nur dann als biologisch gekennzeichnet werden, wenn mindestens drei Jahre lang vor der als biologisch gekennzeichneten Ernte keine synthetischen Stoffe auf dieser Parzelle verwendet wurden.

Übrigens, Bio Kaffee hat nichts Direkthandel oder mit Fairtrade zu tun. Fairtrade Kaffee ist somit nicht zwangsläufig bio. Diese Begriffe beziehen sich einzig auf den Handel. Hier erfährst du mehr.

 

_________________________________________

Benedikt Wolf ist ein Gründer von TAZZA Coffee

Hey, mein Name ist Benedikt und ich bin einer der Gründer von TAZZA Coffee. Seit mehr als zehn Jahren habe ich Kaffee förmlich im Blut und neuerdings schreibe ich auch gern darüber. Ich hoffe, dass Du in diesem Blogartikel neue Erkenntnisse gewinnen konntest und freue mich sehr über Deine Kommentare sowie auf spannende Diskussionen.